INFO & AKTUELLES

Kindergeld für volljährige Kinder jetzt einkommensunabhängig

Die letzte Erhöhung des Kindergeldes erfolgte zum 01.01.2010 und zwar um 20 Euro. Seitdem haben Eltern für ihr erstes und zweites Kind einen Anspruch auf 184 Euro, für das dritte Kind auf 190 Euro und ab dem vierten Kind auf 215 Euro pro Monat. Dies gilt auch für volljährige Kinder, bei denen jedoch einige zusätzliche Bedingungen erfüllt sein müssen.

Bis zum 31.12.2011 war neben der Voraussetzung der Ausbildung oder Arbeitslosigkeit des volljährigen Kindes sowie der Beachtung der Altersgrenze auch etwaiges eigenes Einkommen des volljährigen Kindes bei Bezug von Kindergeld ein wichtiger Faktor.

Es galt in 2010 und 2011 eine Freigrenze von 8.004 Euro pro Jahr vorher 7.680 Euro zzgl. Werbungskosten und Sozialversicherungsbeiträgen. Dies bedeutete, dass bei Überschreiten dieser Freigrenze auch nur um einige Cent der gesamte Anspruch auf Kindergeld für das betreffende Jahr erlosch. Bereits gezahltes Kindergeld war vollständig zurückzuzahlen. Damit ist nun Schluss. Das Gesetz zur Steuervereinfachung hat diese kindergeldschädliche Einkommensgrenze abgeschafft.

Seit dem 01.01.2012 bleibt eine Erwerbstätigkeit bis zum Abschluss der ersten Berufsausbildung oder des Erststudiums eines volljährigen Kindes außer Betracht. Danach wird davon ausgegangen, dass das Kind in der Lage ist, sich selbst zu unterhalten und es wird folglich kein Kindergeld mehr gezahlt. Sollte das Kind sich in einer weiteren Ausbildung befinden, kann ein neuer Antrag auf Kindergeld gestellt werden. Dann ist jedoch nachzuweisen, in welchem Umfang das Kind selbst einer Erwerbstätigkeit nachgeht. Der Kindergeldanspruch entfällt dann, wenn die regelmäßige Arbeitszeit des Kindes 20 Stunden pro Woche überschreitet, und es sich nicht um ein Ausbildungsverhältnis oder eine geringfügige Beschäftigung handelt.

Interessant ist der Wegfall der Einkommensgrenze vor allem auch für jene Kindergeldbezieher, deren Kinder derzeitig alle sonstigen Voraussetzungen erfüllen, jedoch in der Vergangenheit wegen Überschreitens der Einkommensgrenze kein Kindergeld erhielten. Diese sollten ab 2012 einen neuen Kindergeld-Antrag stellen, da es ohne Antrag auch keine Bewilligung gibt.

Kontakt:

Dr. Blum & Hanke Rechtsanwälte
Walther-Nernst-Straße 1
12489 Berlin

Tel.: (030) 46 72 40 57 0
Fax: (030) 46 72 40 57 9

Email: kanzlei@blum-hanke.de
Internet: www.blum-hanke.de



Rechtsanwälte Dr. Blum & Hanke – Ihre Kanzlei in der Nähe von Schöneweide und Johannisthal

Der Sitz der Rechtsanwaltskanzlei Dr. Blum & Hanke befindet sich auf dem Wissenschafts- und Wirtschaftsstandort Berlin-Adlershof (WISTA). Die Kanzlei ist von Schöneweide und Johannisthal aus in wenigen Minuten über die Rudower Chaussee, das Adlergestell oder den Groß-Berliner-Damm zu erreichen. Direkt vor der Kanzlei befindet sich die Straßenbahnhaltestelle Walther-Nernst-Straße. Der S-Bahnhof Adlershof ist ca. 5 Gehminuten entfernt.

Herr Rechtsanwalt Dr. Roger Blum vertritt Sie bundesweit in allen Fragen des Gewerblichen Rechtsschutzes (Marken- und Patentrecht, Urheberrecht, Wettbewerbsrecht), Bank- und Kapitalmarktrechts sowie des Miet- und Wohnungseigentumsrechts (Mieterhöhung, Kündigung, Räumung, Schönheitsreparaturen, Betriebskosten usw.). Zu seinem Aufgabenbereich gehört auch die Bearbeitung von Mandaten mit internationalen Bezügen im Bereich des Vertragsrechts.

Frau Rechtsanwältin Heike Hanke ist schwerpunktmäßig in den Bereichen Arbeitsrecht (Kündigung, Abmahnung, Lohn, Urlaub), Familienrecht (Ehe, Trennung, Scheidung, Unterhalt, Umgangsrecht, Sorgerecht, Zugewinn), Verkehrsrecht (Unfallregulierung, Schmerzensgeld, Ordnungswidrigkeiten u.ä.) sowie Bau- und Werkvertragsrecht tätig.

Wichtiger Hinweis: Der Artikel dient ausschließlich der allgemeinen und persönlichen Information. Er kann die individuelle Beratung und Beurteilung der Sach- und Rechtslage des konkreten Einzelfalls nicht ersetzen. Der Autor übernimmt auch keinerlei Gewähr und keine Haftung, die aus einer Verwendung der bereitgestellten Informationen resultieren. Der Autor gibt weder rechtliche noch steuerrechtliche Empfehlungen, mit denen eine Mandatsbeziehung begründet wird. Dessen ungeachtet sind sämtliche Informationen mit größter Sorgfalt und bestem Wissen und Gewissen erhoben und weitergegeben worden.

startseite

formulare

info & aktuelles


Dr. Blum & Hanke Rechtsanwälte
Walther-Nernst-Straße 1
(Ecke Rudower Chaussee 13)
12489 Berlin

Telefon: (030) 467 240 57 0
Telefax: (030) 467 240 57 9
Website: www.blum-hanke.de
E-Mail: kanzlei@blum-hanke.de

KANZLEI DR.BLUM & HANKE | WALTHER-NERNST-STRASSE 1 | 12489 BERLIN | TEL: (030) 467 240 57 0 | EMAIL: KANZLEI@BLUM-HANKE.DE