INFO & AKTUELLES

Wohneigentumsrecht
Gehören Holzdielen zum Sonder- oder Gemeinschaftseigentum?

Decken, Böden, Bodenbalken und -platten sowie Dämmschichten sind als konstruktive Bestandteile zwingend Gemeinschaftseigentum. Lediglich der innerhalb des Sondereigentums verlegte Bodenbelag (z.B. Teppich, Fliesen Parkett) ist dem Sondereigentum zuzuordnen (BayObLG, Beschluss vom 15.1.1980, Az.: 2 Z 80/78; Beschluss vom 16.12.1993, 2Z BR 113/93; Beschluss vom 17.12.1993, 2Z BR 105/93; OLG Köln, Beschluss v. 9.1.1976, Az.: 16 Wx 175/75).

Traditionelle Holzbalkendecken sind meist so aufgebaut, dass sich auf den tragenden Balken zum Zwecke des Schallschutzes und der Wärmedämmung eine Schüttung aus Schlacke befindet und darüber die Holzdielen. Die Dielenbretter sind auf die Deckenbalken genagelt. Sie haben auch eine statisch aussteifende Funktion im Gebäude, indem sie die Decke als Verbundfläche stabilisieren.

Ob die Holzdielen zwingend dem Gemeinschaftseigentum zuzuordnen sind, hängt davon ab, ob sie Teil der tragenden Konstruktion des Gebäudes sind. Können sie – mit Parkett vergleichbar – ohne weiteres ausgetauscht werden ohne die Statik zu beeinträchtigen, dann sind sie sondereigentumsfähig.

Für Fragen rund ums Miet- und Wohneigentumsrecht stehen wir Ihnen gern zur Verfügung. Zögern Sie nicht, uns anzusprechen.

Rechtsanwalt Dr. Roger Blum
Fachanwalt für Miet- und Wohnungseigentumsrecht
Email: kanzlei@blum-hanke.de


Wichtiger Hinweis: Der Artikel dient ausschließlich der allgemeinen und persönlichen Information. Er kann die individuelle Beratung und Beurteilung der Sach- und Rechtslage des konkreten Einzelfalls nicht ersetzen. Der Autor übernimmt auch keinerlei Gewähr und keine Haftung, die aus einer Verwendung der bereitgestellten Informationen resultieren. Der Autor gibt weder rechtliche noch steuerrechtliche Empfehlungen, mit denen eine Mandatsbeziehung begründet wird. Dessen ungeachtet sind sämtliche Informationen mit größter Sorgfalt und bestem Wissen und Gewissen erhoben und weitergegeben worden.

startseite

formulare

info & aktuelles


Dr. Blum & Hanke Rechtsanwälte
Walther-Nernst-Straße 1
(Ecke Rudower Chaussee 13)
12489 Berlin

Telefon: (030) 467 240 57 0
Telefax: (030) 467 240 57 9
Website: www.blum-hanke.de
E-Mail: kanzlei@blum-hanke.de

KANZLEI DR.BLUM & HANKE | WALTHER-NERNST-STRASSE 1 | 12489 BERLIN | TEL: (030) 467 240 57 0 | EMAIL: KANZLEI@BLUM-HANKE.DE